Insert Mold & In mold decoration

Bei der Insert Mold & IMD-Technik handelt es sich um eine prozessintegrierte Dekoration, wonach Guss und Dekor in einem einzigen Arbeitsschritt kombiniert werden und somit ist eine beträchtliche Reduzierung der Produktionskosten möglich.

INSERT MOLD & IN MOLD DECORATION

Dieses Verfahren ermöglicht es, Oberflächen thermoplastischer Formteile bereits während des Spritzgießzykluses, innerhalb des Spritzgießwerkzeugs ohne weiteren Arbeitsvorgang zu dekorieren. Dabei kann die Formteiloberfläche entweder einfarbig, mehrfarbig, vollflächig oder mit Einzelbilddekoren oder Schriftzügen versehen werden. Da die Kunststoffteile bei diesem Verfahren bereits während des Gussvorgangs komplett dekoriert werden können, ist eine beträchtliche Reduzierung der Produktionskosten möglich: die Dekoration nach dem Guss, das Zwischenlager und zusätzliche Arbeitsschritte können somit entfallen.
Das Dekor weist eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen Witterung, chemische Mittel und mechanische Beanspruchung auf, da die Grafik in dem eingespritzten Bauteil „gefangen“ wird.

Material: Farben, Folien und Spritzgießmaterial je nach Projektangaben.
Größe: je nach Projektangaben.
Oberflächenbehandlungen: einfarbig, mehrfarbig, vollflächig oder mit Einzelbilddekoren oder Schriftzügen.
Druckfarben: Pantoni, Ral und Musterfarben.
Beständigkeit gegen: Bewitterung, chemische Mittel, mechanische Beanspruchung.
Lieferform: witterungsbeständige und versandsichere Verpackung. Auf Nachfrage sind Sonderverpackungen möglich.
Zertifizierungen: ISO 9001 und ISO TS, Reach & Rohs, Lean Programme.